+43 (0) 5352 62523-0
+43 (0) 5352 62523-48
ImageImageImageImageImageImageImage
 

Praktikum

 

Das Praktikum dient dazu, sich auf die Arbeitswelt vorzubereiten. Außerdem ist es in vielen Fällen auch eine Hilfe bei der richtigen Berufswahl.

In der Hauswirtschaftlichen Fachschule gibt es zwei Arten des Praktikums - das land- und hauswirtschaftliche Praktikum und das Berufsorientierungspraktikum.

Das land- und hauswirtschaftliche Praktikum ist zwischen dem zweiten und dritten Jahrgang zu absolvieren. Dieses Praktikum gilt als "Fremdpraktikum". Es soll auf einem landwirtschaftlichen Betrieb mit Schwerpunkt ländlicher Hauswirtschaft stattfinden und einen Einblick in die Arbeit der bäuerlichen Familie gewähren. Die SchülerInnen sollen dabei in die Familie eingebunden sein und lernen "über den eigenen Tellerrand" hinauszusehen.

Das Berufsorientierungspraktikum: Dabei handelt es sich um vier Wochen Praktikum anschließend an die Semesterferien im dritten Jahrgang. Dieses Praktikum kann in folgenden Bereichen gemacht werden: Soziales, Tourismus, Landwirtschaft (incl. Pferdewirtschaft), in Berufen mit Anrechenbarkeit (Bürokauffrau, Koch/Kellner, Damenkleidermacher, Hotel- und Gastgewerbeassistent, Gärntner und Florist). Hauptziel dieses Praktikums ist es, einen Einblick in die Arbeitswelt zu bekommen.

siehe: Praxisinformationen