+43 (0) 5352 62523-0
+43 (0) 5352 62523-48
'.Image.'
 

Überblick

 

Zur praktischen Umsetzung des in der Theorie gelernten Unterrichtsstoffes steht den SchülerInnenn ein modernst ausgestatteter Lehrbetrieb samt Alm zur Verfügung.

Bewirtschaftet werden ca. 27 ha Grünland und die Landesalm im Spertental in Kichberg. Mit rund 24 Milchkühen der Rasse Pinzgauer mit Rotfriesian eingekreuzt werden ca. 150.000 Liter Biomilch produziert.

Zudem haben die SchülerInnen auch die Möglichkeit, praktische Kenntnisse in der Schweinezucht und Pferdehaltung zu erwerben, wobei die gesamte Nachzucht der Zuchtschweine und die anfallenden Schlachtrinder über das schuleigene Schlachthaus der Betriebsküche und dem Bauernladen zukommt. Dadurch ist eine gesunde Ernährung unserer SchülerInnen mit bester Fleischqualität gewährleistet.

Seit dem Herbst 2000 verfügt der Lehrbetrieb über einen neuen modernen Außenklima-Stall, der in jeder Weise die Ansprüche an die Tiergerechtheit erfüllt.

Seit 1997 ist der Lehrbetrieb Mitglied beim Verband „Ernte für das Leben“ (jetzt "BIO AUSTRIA"), wodurch den SchülerInnen eine naturnahe Wirtschaftsweise und ein sorgsamer Umgang mit unserer Natur vermittelt wird.

Die praktischen Ausbildungsschwerpunkte:

  • Hand- und Maschinmelken
  • Fütterungs- und Stallarbeiten
  • Rinder- und Schweinebeurteilung
  • Futtermittelbewertung
  • Klauenpflege
  • Felderbegehung und Bodenprobenziehung
  • verschiedene Acker- und Feldarbeiten
  • Waldarbeiten
  • Almerhaltung und –verbesserung, ...

Durch engagierte und qualifizierte Mitarbeiter und eigene Versuchstätigkeit wird ständig versucht den Lehrbetrieb den neuesten Erkenntnissen in der Landwirtschaft anzupassen.